Ratgeber, Sockelleisten

Kabelverlegung: So verstecken Sie Kabel und Co. durch schöne Sockelleisten

Kabel

Fernseher, Kühlschrank und andere elektrische Geräte haben eines gemeinsam: Ein Kabel verbindet sie mit der Steckdose. Das ist zwar nützlich, doch nur selten schön. Hier verraten wir Ihnen daher, wie Sie in den Sockelleisten die Kabel einfach verschwinden lassen können und welche Leisten Sie dafür verwenden können.

Sockelleisten für Kabel

Soll das Kabel in der Sockelleiste verschwinden, braucht diese dafür einen Hohlraum. Die praktische Kabelführung hilft Ihnen, die unterschiedlichen Kabel sauber zu trennen. Kabel liegen nicht mehr als Stolperfallen im Raum, außerdem fällt Ihnen das Putzen leichter. Sind die Kabel sicher verstaut, werden zudem die Kontakte nicht mehr belastet, sondern geschont. Gleichzeitig sehen die Räume ordentlicher und sauberer aus. Es gibt Sockelleisten aus massivem Holz, aus mitteldichten Holzfaserplatten (sogenannte MDF Sockelleisten), LED Sockelleisten mit eingebauter Beleuchtung oder speziell für Feuchträume geeignete Waterproof Sockelleisten.

Weiße Sockelleisten (106)

MDF Sockelleisten (206)

Massivholz Sockelleisten (129)

Dekorsockelleisten (45)

Hinter diesen Sockelleisten werden Kabel versteckt

Die Sockelleiste schützt den Übergang zwischen Fußboden und Wand und verdeckt bei Parkett die Dehnungsfugen. Soll hinter den Sockelleisten ein Kabel versteckt werden, müssen sie mit einem sogenannten Kabelkanal ausgestattet sein. Während ein dünnes Antennenkabel auch hinter einer schmalen Scheuerleiste verschwinden kann, reicht das für dickere Kabel längst nicht aus. Die Sockelleisten mit Kabelkanal werden wie ganz normale Sockelleisten geklammert, geklebt oder mit speziellen Clips an der Wand befestigt. Ist der Fußboden fertig verlegt, schließt die Montage der Sockelleisten die Arbeiten ab. Allerdings lassen sich Sockelleisten für Kabel auch nachträglich anbringen. Sie sorgen für einen sauberen Übergang zwischen Wand und Fußboden und können entweder optisch passend zu Wand oder Bodenbelag oder als Kontrast gewählt werden.

Das muss beachtet werden

Sie haben sich für die passenden Sockelleisten entschieden? Dann sollten Sie die Wände in den Räumen genau ausmessen, in denen Sie später die Sockelleisten anbringen möchten. Addieren Sie alle Längen, damit Sie ausreichend Sockelleisten bestellen können. Sie sollten ausreichend Sockelleisten kaufen: Bleibt etwas übrig, können Sie beispielsweise später eine beschädigte Leiste austauschen. Falls Sie gerade Sockelleisten verwenden, denken Sie daran, dass Sie die Eckstücke winklig zuschneiden müssen. Sie können sich aber auch für Sockelleisten mit Stoßverbindern und Eckstücken entscheiden.

Das richtige Werkzeug

Um Sockelleisten zu verlegen, brauchen Sie nur wenig Werkzeug. Zum Ausmessen benötigen Sie ein entsprechendes Metermaß und mit Fuchsschwanzsäge und Gehrungslade bringen Sie die Sockelleisten auf die passende Länge. Anschließend brauchen Sie zur Befestigung der Leisten entweder Kleber, Schrauben oder Montageclips. Zum Anbringen an der Wand brauchen Sie einen Bohrer, Schraubendreher oder Akkuschrauber, und bei Nägeln einen Hammer.

Das Werkzeug in der Übersicht:

Das Ausmessen der Sockelleisten

Sind die Sockelleisten geliefert, müssen Sie diese als erstes ausmessen und auf die richtige Länge bringen. Brauchen Sie mehr als eine Sockelleiste für die ganze Wand, sollten Sie darauf achten, dass Sie so wenig Nahtstellen wie möglich erzeugen. Damit reduzieren Sie nicht nur Ihren Arbeitsaufwand, sondern erreichen ein optisch ansprechenderes Ergebnis. Markieren Sie die Stellen, an denen Sie die Leisten zurechtsägen. Die Gehrungslade hilft Ihnen, den Schnitt gerade oder im richtigen Winkel von 45 Grad zu führen.

Tipp: Für einen sauberen Schnitt mit der Säge sollte die Oberseite der Sockelleiste nach unten gelegt werden.

Fußboden frisch verlegt

Wenn Sie Ihren Fußboden mit Laminat oder Parkett gerade frisch verlegt haben und unter der eigentlichen Nutzschicht eine Unterlegfolie verwendet haben, sollten Sie diese an den Wänden hochziehen. Bringen Sie die Sockelleisten über dieser Folie an und schneiden Sie diese erst danach an den Kanten ab. Dafür reicht ein scharfes Cuttermesser aus.

So werden Sockelleisten montiert

Mit Nägeln oder Schrauben:

Sie können die Sockelleisten für Ihre Kabel einfach mit Dübeln und Schrauben oder mit Nägeln an der Wand befestigen. Damit die Sockelleisten fest an der Wand halten, sollten Sie darauf achten, dass Nägel und Schrauben nicht weiter als einen halben Meter voneinander entfernt sind. Wollen Sie die Sockelleisten nageln? Dann bohren Sie ein kleines Loch für den Nagel in der Sockelleiste vor, damit die Oberfläche der Sockelleisten makellos bleibt. Wenn Sie die Sockelleisten mittels Schrauben an der Wand befestigen, bohren Sie für die Dübel die entsprechenden Löcher in die Wand und die jeweils passenden in die Sockelleisten. Setzen Sie die Dübel in die Wand und schrauben Sie die Sockelleiste mit dem Akkuschrauber oder Schraubendreher fest.

Schrauben (1354)

Holzschrauben (1193)

Holzbauschrauben (219)

Mit Montagekleber:

Sockelleisten aus Massivholz können Sie ebenso wie Sockelleisten aus Kunststoff oder MDF mit Montagekleber an der Wand befestigen. Ist die Wand eben, staubfrei und trocken, sind keine weiteren Vorarbeiten nötig. Sind dagegen Unebenheiten vorhanden, sollten Sie diese zuvor ausspachteln. Auf der Verpackung des Klebers finden Sie alle Angaben, wie dieser konkret verarbeitet wird und für welche Materialien er geeignet ist. Damit Sie geklebten Ihre Sockelleisten auch wieder von der Wand entfernen können, sollten Sie zwischen der Wand und Sockelleiste oben einen kleinen Rand ohne Kleber lassen. Dort passt bei Bedarf ein Spachtel hinein, mit dem Sie die Leiste wieder von der Wand abnehmen können.

Mit Montageclips:

Verwenden Sie Montageclips für die Sockelleisten, können Sie diese jederzeit wieder abmontieren und beispielsweise weitere Kabel hinter ihnen verschwinden lassen. Die Montageclips sollten Sie ebenfalls mit einem Abstand von ungefähr einem halben Meter mit Dübeln und Schrauben an der Wand befestigen. Zeichnen Sie dafür die Bohrlöcher an der Wand, bohren Sie diese mit der Bohrmaschine und stecken Sie die Dübel in die Löcher. Anschließend schrauben Sie die Montageclips einfach an. Sind diese sicher an der Wand befestigt, können Sie die Sockelleisten einfach aufstecken. Unsere Sockelleisten haben immer einen Verweis, welche Monatgeclips verwendet werden können.

Equipped – Befestigungsclips, 30 Stk. inkl. Schrauben und Dübel

8,98  inkl. MwSt.

Befestigungsclips für Sockelleisten für Sockelleisten, 30 Stück pro Verpackung – Schwarz –